Mittwoch, 16. März 2011

Stempelnachwuchs aus eigenem Hause

Heute morgen durfte ich unsere Enkeltochter Ronja (in 2 Wochen 2 Jahre alt), beaufsichtigen. Ronja malt sehr gerne und wie man sieht, mit Stempeln kann sie schon gut umgehen und freut sich jedes mal aus Neue, wenn dann plötzlich ein Bild auf dem Papier erscheint. Ich denke mal früh übt sich.....wir kriegen sie alle...!




Kommentare:

  1. Lach, das ja süß!!!
    Jepp, wir kriegen sie alle!

    Tolle bilder von der Kleinen!
    LG Britta

    AntwortenLöschen
  2. Wie niedlich! Das macht sie ja klasse :-)

    AntwortenLöschen
  3. Die Lütte ist ja Schnuckelchen. Hat die ein Glück so eine kreative, superliebe Oma zu haben! So eine Oma hätten meine Kids auch brauchen können!

    AntwortenLöschen
  4. Die kleine ist ja nett. So sieht also die nächste Stempelgeneration aus. Kannst ihr LO am Freitag ja mal mitbringe ;=))
    Bis Freitag, liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Oh Ulrike, so mach ich das auch, wenn mein Enkerl zu mir kommt, stelle ich ihm auch meine Stanzer und Stempeln zur freien Verfügung.Sie sollen schon früh genug lernen, was Oma am meisten Spass macht;-))LG aus Wien von Gerlinde

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Ulli!!!
    Ist alles klörchen bei dir?
    Hffe du bist nicht krank!

    LG Britta

    AntwortenLöschen
  7. Ohhh manno Ulli,
    dann pfleg dich mal schön, das du da morgen hin kannst!
    Freue mich dann schon auf dein neues Werk!
    Ich wünsche dir ganz, ganz dolle Gute Besserung und ein schönes We!

    LG Britta

    AntwortenLöschen